Gallery
 White Shark

Opel Insignia OPC mit G-Ride Luftfahrwerk

„Warum mit dem Normalen zufrieden geben, wenn man das Besondere haben kann?“, schreibt Opel über den Insignia OPC. Dass mit dem Besonderen längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist, beweist der „Weiße Hai“ von Johnny S.

Selbst die Gegner von Luftfahrwerken müssen zugeben, dass variable Höheneinstellungen gewisse Vorteile mit sich bringen. Auf hoppeligen und von Querrillen durchsetzten Wiesen der Opeltreffen, wie beispielsweise beim Opeltreffen in Königsfeld, bleibt die Angst um die Frontschürze unbegründet. In allerhöchster Stufe schwebt der Insignia über Unebenheiten, bei denen schon so mancher traditionell tiefergelegte Opel seine Frontschürze opfern musste. In der  Parkstellung senkt sich die Karosserie  wie einst beim seligen Citroen DS21 dermaßen gen Boden, dass Grashalme die Frontschürze kitzeln können.

Johnnys Weg zum Luftfahrwerk war im wahrsten Sinne des Wortes kein weiter. Die Firma G-Ride befindet sich sozusagen in der Nachbarschaft, was gewisse Vorteile mich sich bringt, sollten irgendwelche Probleme auftauchen. „Die gab es bisher noch nicht“, laut Johnnys Aussage, der mit dem aus hochwertigen Komponenten zusammengestellten und komplett wartungsfreien Fahrwerk sehr zufrieden ist. G-Ride verwendet eine Niveauregelung, die das Fahrniveau immer in der optimal voreingestellten Höhe hält. Die automatische Steuerung erlaubt drei Niveaus: Off Road, Fahrhöhe und Cruising bis zu einer definierten Geschwindigkeit. Die „Parkstellung“ lässt sich ausschließlich im Stand anwählen. Und s gibt die Möglichkeit, mittels Bedienteil die Höhen an Vorder- und Hinterachse separat zu justieren. Unweigerlich kommt die Frage nach Karosseriearbeiten auf. „Weder gezogen noch gebördelt“ lautete die Antwort des Maler und Lackierers

Zwei Opel stehen in seinem persönlichen Fuhrpark: Ein Astra G Coupé und seit knapp drei Jahren der gebraucht gekaufte Insignia. „Er sieht einfach geil aus und hat Leistung“ klingen seine Worte, die Opel folgendermaßen übersetzt: Die Opel Insignia OPC Limousine ist ein rassiger Vollblut-Sportler. Seine kraftvolle Formgebung und die OPC Designelemente außen und innen machen ihn einzigartig und unverwechselbar. Nicht genug dessen, ließ Johnny neben dem Luftfahrwerk weitere Details einfließen. Der OPC Grill musste dem Grill von Jom weichen „Vom Preis her hat es so gut wie keine Rolle gespielt, ob der Grill von bekannten deutschen Anbietern oder von Zubehör-Markt kommt“, erinnert er sich. Wichtig ist, dass der Grill sich ohne Nacharbeiten montieren lassen hat. Verchromungen gehören zum Serienprogramm, die Karbonbeschichtung nicht. Neueste Errungenschaft sind die Scheinwerferblenden, eine eigenhändige Spezialanfertigung aus ABS mit Gfk

Eigentlich hätte man das Fahrzeug in eine lichtarme Garage fahren sollen, um die Modifikationen des Innenraums zu erkennen. Alle Serienleuchten wurden auf LED umgerüstet, zusätzlich der Fußraum und Schminkspiegel mit weiteren Leuchten. Unterhalb der Einstiege spendet ein LED-Laserpoint mit OPC-Logo Licht. Als geplante Innenraum-Projekte nennt er Lackierarbeiten, womit er Teile des Interieurs mit Wagenfarbe beglücken möchte, was im Motorraum bereits geschehen ist. Dunkle Kunststoffflächen erstrahlen in hellem Weis, garniert mit blauen Farbtopfern. Absolut gelungen ist der attraktive OPC Schriftzug auf der Motorabdeckung. Darunter verbirgt sich der serienmäßige 2,8 Liter V6 Turbo mit 325 PS. Inwieweit die Klappenauspuffanlage fähig ist, die Pferde zusätzlich zu motivieren, sei dahingestellt. Ein Hai darf gelegentlich auch mal laut sein

Typ: Opel Insignia OPC (2011)
Motor:  2,8 Liter V6 Turbo, Motoroptik
Auspuff: Mittelteile aus Edelstahl mit elektrischer Klappensteuerung
Leistung (max): 325 PS
Kraftübertragung: Adaptiver 4x4 Allradantrieb, Sportdifferential
Fahrwerk:  G-Ride Luftfahrwerk mit H&R Gasdruckdämpfer, Firestone Luftbälken
Felgen (Herst./Größe): OPC Räder in 8,5x20 Zoll ET 47 (optional aus Opel Zubehör)
Bereifung (Herst./Größe): Pirelli P-Zero/ 255/35x20
Bremsen(vo/hi): Brembo-Bremsen mit gelochten Bremsscheiben
Weitere Extras: Jom Grill, Frontdiffusor von Lecks-Tuning, Scheinwerferblenden (Eigenanfertigung aus ABS/Gfk) schwarze LED-Rückleuchten von INXX

Interieur: LED-Innenraumbeleuchtung, LED-Laserpoint mit OPC Logo, OPC Recaro Sportsitze und Leder (Option Code W2E8/ TAAV)
ICE: Infinity Anlage ab Werk
Danksagung: Opel Club Tauberkreis e.V.

mk

 
 
Gerd Plietsch Presse
 
 

Motorsport Termine 2017 (Klick)

 
Kuba
 
 

Kuba Galerien (Klick auf Bild)

 
TEV Car Mediation
 
 

BMW 225ix

BMW 225 ix Active Tourer mit 20 Zoll BBS Super RS

 
7 by 7
 
 

Alle sieben Treffen des Toyota Team Wunsiedel auf einen Blick

 
Schachbrettmégane
 
 

Schachbrett-Albert und sein Mégane sind online

www.Tuningcars.de - SP MEDIA AGENTUR HOF GmbH · Agentur für Internet · Werbung und Design · 09281/83314-0