Gallery
 Das Rennen

Die 24 Stunden von Speinshart am Wochenende 13.- 15. August

24 Stunden auf dem Mofa. 24 (14 + 10) Stunden Regen, Matsch, Hitze und Staub. Barbaraberg bei Speinshart am Samstagmorgen - die Startflagge fällt für ein Rennen, dessen Kultcharakter längst über die Grenzen der nördlichen Oberpfalz hinausposaunt, besser gesagt, hinausgeknattert wurde. Zum 8ten Mal hatte man auf einem Stoppelfeld einen 850 Meter langen Parcours ausgezeichnet, der von ungefähr 100 zugelassenen Rennmannschaften (drei Fahrer pro Team) im wahrsten Sinne des Wortes eingefurcht wurde.

Das Rennen ist perfekt organisiert. Der Veranstalter Weekend Warriors erhält Unterstützung von Vereinen der Gemeinde Speinshart, die sich um die Verpflegung kümmern. Die Freiwillige Feuerwehr ist als Streckenposten im Einsatz. Die Rundenzeiten der Rennmofas werden wie in der Formel 1 gemessen. In einem Fahrzeug an der Start-Ziellinie werden die Transponder Signale ausgewertet und für die Zuschauer an einem Monitor angezeigt. Trotz Wettkampf steht eigentlich nur eines im Mittelpunkt, nämlich die Gaudi. Und die wird allen geboten, den Fahrern, den Schraubern, den Zuschauern und natürlich auch dem Veranstalter. (Klick auf Bild verlinkt mit Ergebnisliste 2004)

Hier die Regeln des Veranstalters Weekend Warriors in Kurzversion: 50 ccm, 50 km/h Spitze, 105 Dezibel Maximal-Lautstärke, die technische Abnahme durch den TÜV findet auf einem mobilen Rollenprüfstand statt. Bremsenprüfung, Kontrolle des Rahmens, der zu 70 Prozent im Original vorhanden sein muss. Das Reglement dient der Sicherheit und hat sich in den Jahren bewährt. Auch das Mofa selbst darf nicht jünger als Baujahr 1990 sein. Für Speinshart dürfen Zündapp- und Herkules-Bastler alles geben.

Nach der TÜV-Prüfung werden die Mofas im „park fermée“ in einem doppelt abgesicherten Käfig eingesperrt (Klick auf Käfig verlinkt mit dem Reglement)

Die Veranstaltung beginnt genau genommen am Freitagabend zur Präsentation der Mannschaften. Und da gings bereits richtig heiß zur Sache

die Mofa-Wikinger

the Blues Brothers on stage

Ich besuchte das Kamikaze Racing Team aus Rehau, für das mein Bruder Andreas und sein Kumpel Thomas wieder ein Rennmofa aufgebaut hatten. Letztes Jahr schafften die Rehauer einen fantastischen 4. Platz .. und diesmal? Klick auf Logo verlinkt mit Ergebnisliste 2003

.. und dass die Kamikaze seit ihrer ersten Teilnahme 2001 eine gute Nightshow bieten, ist mittlerweile unter den Mofisti bekannt ..

der Barbaraberg ruft die Geiltalerin

... und die fünf Kapitäne ...

.. ließen die Hüllen fallen

anschließend stand FETT auf der Bühne. Am Samstag abend ließ es die AC/DC Coverband AC/DX krachen

Kamikaze & Friends - Freitag Nacht. Das Team erhielt den Pokal für den besten Auftritt

Panoramablick auf die Boxengasse

Die 50 führt das Feld an. Auch die schnellste Runde legte das Team Nr. 50 mit 1:17:033 (= 45,331 km/h) auf das Feld. (1 Stunde vor dem Finale hielt das Team 62 noch die Bestzeit)

die Animals on Tour aus Hof sprangen auf einen phantastischen 4. Platz

auch ein "animalisches Mofa" braucht manchmal ein Getränk (die beiden Bilder wurden von den Animals on Tour - Startnr 114 - zur Verfügung gestellt)

nicht unbedingt begeisterte Gesichter in Box 38

Kolbenfresser an Samstag abend. Über Nacht müssen die Maschinen zurück in den Käfig, deshalb konnte der Schaden erst am Sonntag repariert werden, während das Rennen bereits wieder lief

am Sonntag nachmittag machte die Auspuffhalterung Probleme

ein Hesse am Schweißgerät .... trotz Konkurrenzkampf helfen sich die Teams gegenseitig

auch andere Teams hatten das Schweißgerät im Einsatz - eigentlich waren nie alle 100 Mannschaften auf dem Parcours

Im Areal gab es derweilen fantastische Zweikämpfe, die von rund 3000 Zuschauer begeistert verfolgt wurden

Speinshart live .. es ist keine Frage der Bartlänge ...

...oder der Größe der Sonnenbrille..

.. oder der Rennkleidung:

Speinshart ist Motorsport & Gaudi pur  --> Klick auf Bild verlinkt zur Galerie

Übrigens - vor allem bei Mofarennen gilt:

Hintern statt Hubraum

.. abschließend für eventuelle Neulinge 2005

Wo liegt eigentlich Speinshart? Für VW Fans – bei Eschenbach, für Opelianer – bei Oberbibrach, für den Rest --> in der nördlichen Oberpfalz in Sichtweite des Rauhen Kulm im Landkreis TIR. Also immer dem Basaltkegel nach!

michael kolb 15-08-04

 Das Rennen  

Die 24 Stunden von Speinshart am Wochenende 13.- 15. August

 
 
Gerd Plietsch Presse
 
 

Motorsport Termine 2017 (Klick)

 
Kuba
 
 

Kuba Galerien (Klick auf Bild)

 
TEV Car Mediation
 
 

KU-LT ... mehr darüber KL-CK F BLD

 
7 by 7
 
 

Alle sieben Treffen des Toyota Team Wunsiedel auf einen Blick

 
Schachbrettmégane
 
 

Schachbrett-Albert und sein Mégane sind online

www.Tuningcars.de - SP MEDIA AGENTUR HOF GmbH · Agentur für Internet · Werbung und Design · 09281/83314-0