Gallery
 Fubafi beim FoFa in Fumü

Fußballfieber bei 6. Ford Fasching in Fuchsmühl am 18. Februar 2006

Du kannst die Fußball-WM verpassen oder den 100-jährigen Geburtstag deiner Großmutter. Du kannst Weihnachten verschlafen oder zu spät zu deiner eigenen Beerdigung kommen. Doch eines darfst du nicht versäumen: den Fasching des Ford Team Oberpfalz. Die Woche über lag ich mit einer schweren Angela im Bett und fühlte mich platt gewalzt wie eine Flunder. Mit allerletzter Kraft schleppte ich mich am Samstag nach Fuchsmühl. Ich darf alles verpassen, aber nicht diesen Fasching…

Willkommen in Fuchsmühl und rein mit dir, sonst gibt’s mit der Keule ...

(Ralf & Claudia von der Feuerwehr Fuchsmühl)

Eigentlich könnte man den Text vom jeweiligen Vorjahr wiederholen. Jugendheim Fuchsmühl mit 300 offiziellen Sitzplätzen „ausverkauft“. Wer zu spät kommt, wird mit Stehplatz bestraft (Gruß nach SON). Ohne Ellbogeneinsatz kein Durchkommen in der Bar. Die d`Südwind Buam, seit dem ersten FoFaInFuMü ein Garant für Stimmung, sorgten wieder für durchgehende Auslastung der Tanzfläche. Sozusagen direkt aus dem TV sprang das Männerballett der Narhalla Rot-Weiß Marktredwitz auf das Parkett. Ein dickes Lob an die Organisation und dem Service. Die Bedienungen im Saal zeigten unglaubliches Geschick beim Balancieren mit vollen Gläsern und Tellern. Es gab einen Zwischenfall vor dem Saal, der Polizei, Notarzt und die Vermittlung des Herrn Pfarrer benötigte. Doch davon lässt sich eine gelungene Veranstaltung wie dieser Fasching nicht beeinflussen. Bilder sagen mehr als Worte, deshalb ……

Das ist der Harald. Der Harald ist der Finanzminister des FTO. Ich habe dem Harald vorgeschlagen, dass wir uns mit der Kasse nach Tschechien absetzen. Ich kenn nämlich dort npaar neckische Pferdchen ..:-)

Gimme six

Klick auf Six verlinkt zum Ford Team Oberpfalz

Mein lieber Thomas, auf dem Foto schaunmer beide ned grad glücklich aus

Ein Garant für Stimmung in der Hütte: d Südwind Buam

Kamen wegen der Vogelgrippe-Stallpflicht dieses Jahr nicht als Hühner: Die Hot Engines aus VOH

Renate & Silvia

Julia, Kathrin, Sabrina & Bettina

Weiteste Anreise: das Ford RS Team München (304 km ab Lkrs. RO) mit Mark und seinen super sexy Nonnen

in Hof sagt man „Schnagglgsicht“ dazu – woanders wahrscheinlich auch

im Ausschank herrschte Hochkonjunktur

ein Erinnerungsfoto für den Wachposten

sagmal unscharfer BMW Propeller vom Fasching 2005, wo hast Du in diesem Jahr Deine beiden hübschen Blondchen gelassen?

Ihr werdet es kaum für möglich halten, das sind Mutter und Tochter

stabiles Sportfahrwerk

Apropos Sportfahrwerk: die mit und die ohne mussten draußen bleiben

Denn drinnen herrschte Bunny-Time

Sensationeller Auftritt ...

des Männerballetts

der Narhalla ...

Rot-Weiß Marktredwitz

Cowgirls auf der Suche nach Cowboys

Maskenprämierung in Fuchsmühl – ein schwerer Job für die Juroren

Aus zwei „Bällen“ …

… wurde ne ganze Mannschaft: Hackelstein Fuchsmühl e.V. Sieger der Maskenprämierung

Schweinereien aus Amberg-Sulzbach

Helau Herr Feuerlöscher

Die gräusliche Seniorenbänd aus Sonneberg hat ihren eigenen Tod mitgebracht (Platz 3 der Maskenprämierung)

Für die Gewinner der Maskenparade bräuchte man nen Bildschirm in Postergröße

Und noch ein Quintett Gewinner, nämlich die der Verlosung

Die als Maus getarnte Frau Bademeisterin hat mich zum Kampfschwimmen in der Seniorengruppe Ü50 eingeladen – ich hab mich halbtot gelacht

Und dann hat die Frau Bademeisterin den Herrn Pfarrer in die Bar entführt und irgendjemand hat einfach sein Pratze ins Bild mit reingehalten

Links, das ist der Sepp von den Hot Engines heute. Rechts, das ist der Sepp von den Hot Engines in 100 Jahren

Etzertla wird sich der eine oder andere fragen:

Hey Michl, wieso ist mein Bild nicht mit dabei?

Darauf kann ich eine Auswahl an Antworten abgeben:

1. host awengla bleed gschaut, deshalb wollt ich Tier die Schmach ersparen

2. du bist einfach so unscharf, dass des nedamol im Photoshop zu korrigieren war

3. zu dir ist mir text-mässig einfach nix eingefallen

michl 19-02-06

 

Offizieller Bericht zum 6. FTO-Faschingsball (von Harald Kilian)

6 Jahre Ford Team Oberpfalz, Anlass genug für den mittlerweile traditionellen Faschingsball in Fuchsmühl. Am 18.02.2006 hieß es wieder: Fuchsmühl Helau! Um 19 Uhr wurde das Jugendheim geöffnet. Innerhalb zwei Stunden strömten über 370 Personen in den Saal. Damit war der Faschingsball restlos ausverkauft.

Die regional bekannte Gruppe Südwind sorgte wie auch schon die vergangenen Jahre für die richtige Stimmungsmusik. Innerhalb kürzester Zeit hatten es die Musiker geschafft, die Besucher in beste Faschingslaune zu versetzen. Gegen 21 Uhr begrüßte 1. Vorstand Thomas Friedrich die angereisten Ford-Clubs, die anwesenden Vereine aus und um Fuchsmühl und die Besucher aus dem Umland. Jeder Vorstand eines Vereins bekam dabei ein kleines Willkommensgeschenk. Anschließend gab es noch eine kleine Pokalverleihung. Der Pokal für die weiteste Anreise ging wieder mal an das Ford RS Team München. In Sachen Meistbeteiligung konnte dieses Jahr kein Fordclub mithalten, die FFW Fuchsmühl kam mit 39 Personen und erhielt dafür den Sieg-Pokal.
Von 21 bis 22 Uhr hieß es Doppeldecker in der FTO-2006-Bar. Die doppelte Menge zum einfachen Preis ließen sich viele Jecken nicht entgehen und strömten an den Bartresen. Das begrenzte Platzangebot in der Bar schreckte dabei niemanden zurück.. Ab jetzt war es proppevoll, bis in die frühen Morgenstunden...
Gegen 22.00 Uhr war der Auftritt des Männerballett der Rot-Weiss Narhalla Marktredwitz, die mit ihrem prämierten Showtanz die Besucher begeisterten. Mit viel Witz und Tanzfreude begeisterten sie das Publikum und konnten erst nach Zugaben den Saal verlassen. 11 Ford-Clubs und reichlich Vereine aus Fuchsmühl und Umland kamen mit  tollen Masken und originellen Kostümen. Die Maskenprämierung war daher für die Jury nicht ganz einfach. Den ersten Preis erreichten die Fußbälle von der SG Hackelstein, passend natürlich für das WM-Jahr 2006. 8 Personen dürfen demnächst die Schlossbrauerei Friedenfels besichtigen, bei der es auch noch eine Brotzeit gibt. Außerdem bekamen sie einen 25€-Gutschein vom Gasthof Tretter in Fuchsmühl und einen Porsche, wenn auch nur als Modellauto. Das Internetportal Tuningcars.de spendierte noch ein PC-Spiel.
Den zweiten Platz belegten die Schweine des Escort Club Amberg-Sulzbach. Sie durfte sich über einen 25€-Gutschein für die FTO-2006-Ba, 5l Motoröl der Fa. Bergler und einen Wurstkorb freuen. Den dritten Preis erreichte der Tod des Ford Club Sonneberg. Er bekamen einen 20€-Gutschein vom Gasthof Hackelstein und ein Rosenthal-Gläser-Set Studio-Line.
Die Chirurgen machten den vierten Platz. Dafür gab es einen 20€-Gutschein vom Gasthof Petersklause in Großbüchlberg und eine Saftpresse. Die Feuerlösche’ wurden fünfte. Sie gewannen einen 20€-Gutschein vom Gasthof Zum Schützen und einen Motorrad-Alpenführer.
Die Zigeuner des Ford Club Hot-Engines belegten den sechsten Platz und erhielten dafür einen 15€-Gutschein vom Gasthaus Dragoner und einen Granini-Krug. Über ein 15€-Spielothek-Gutschein und ein Ford-Set konnten sich die Mäuse freuen, die den siebten Platz erreichten.
Nach viel Stimmungsmusik mit Polonesen am laufenden Band stand gegen Mitternacht die Verlosung an. Die Preise konnten sich dabei wieder wahrlich sehen lassen. Den ersten Preis gewann Renate Kleber vom Ford Club Hot-Engines. Sie darf sich über einen 100€-Gutschein vom Stowasser-Reisebüro in Mitterteich und einen Original UEFA-Champions-League-Fussball mit Unterschriften der Spieler des FC Bayern München freuen.
Der zweite Platz ging an Ronny Bärwolf vom Escort Club Amberg-Sulzbach. Er erhielt einen Wochenendgutschein für 2 Personen im Gasthof Weissenstein in Fuchsmühl und 2 Eintrittskarten zur Grenzlandgartenschau Marktredwitz/Eger. Josef Kleber von den Hot-Engines bekam einen Segelfluggutschein mit Südwind-Rainer als dritten Platz.
Das Los traf Minne Weiß vom AsF Fuchsmühl, als es um den vierten Preis ging. Sie erhielt dafür einen 30€-Gutschein von der Petersklause Großbüchlberg.
Als fünften Preis bekam Alexandra Ebnet aus Fuchsmühl zwei Eintrittskarten für das Sibyllenbad in Neualbenreuth.
Gefeiert wurde dann bis früh in den Morgen, und damit niemand seinen Führerschein riskieren musste, war ein Shuttlebus pausenlos im Einsatz.
Das Ford Team Oberpfalz bedankt sich nochmals bei allen Besuchern. Es war wieder ein Mega-Super-Fasching!

Und eine Fortsetzung ist auch wieder geplant, Termin ist der 10.02.2007

Klick auf "Büttenredner" Thomas verlinkt mit fto-fasching.de

 Fubafi beim FoFa in Fumü  

Fußballfieber bei 6. Ford Fasching in Fuchsmühl am 18. Februar 2006

 
 
Gerd Plietsch Presse
 
 

Motorsport Termine 2017 (Klick)

 
Kuba
 
 

Kuba Galerien (Klick auf Bild)

 
TEV Car Mediation
 
 

KU-LT ... mehr darüber KL-CK F BLD

 
7 by 7
 
 

Alle sieben Treffen des Toyota Team Wunsiedel auf einen Blick

 
Schachbrettmégane
 
 

Schachbrett-Albert und sein Mégane sind online

www.Tuningcars.de - SP MEDIA AGENTUR HOF GmbH · Agentur für Internet · Werbung und Design · 09281/83314-0