Gallery
 Impact of Kolor

Der Breitbau von Impact Motorsport kombiniert mit einer Effektlackierung von „House of Color“ sind nicht ein einzigen Höhepunkte an Nils Kloss´ überirdischem Skoda Octavia

Die geöffneten Flügeltüren ragen fast senkrecht in den Himmel. Doch der Einstieg ist wesentlich bequemer als bei Flügeltüren mit herkömmlichen LSD-Scharnieren. Der Öffnungsmechanismus ist ein Pilotprojekt von Nils Kumpel Christian, das beide an diesem Skoda testen und zur Serienreife weiter entwickeln wollen. Ein auffälligeres Testobjekt hätten sie kaum finden können, zumal sich der Octavia zu einem ernstzunehmenden Tuningcar entwickelt hat. Die Ehre des Tuners mit Deutschlands spektakulärsten Skodas gebührt Impact Motorsport aus Mühlau bei Chemnitz. Keiner baut breiter, keiner baut tiefer, keiner baut höhere Schweller. Dieser Octavia ist der wahrscheinlich breiteste Deutschlands und wird firmenintern nur vom Italian-Impact (Autotuning 5/06) um 4 cm geschlagen.

Die Verbreiterungen und die sich nach vorne verjüngenden Schwellerkästen bestehen aus Blech und entsprechen in der Bauart dem grünen XXL (Autotuning 6/05).

Die Frontansicht gehört zur grimmigsten der Skoda Szene. Die überdimensionierte Impact Hutze schlägt alle Kias und Hyundais in Höhe und Breite. Das verlängerte Haubenblech verkleinert den Grill zu einem schmalen Mund und verleiht den Augen den obligatorischen „Bösen Blick“.

Die Frontschürze aus Tschechien brachte Nils mit. Impact setzte die seitlichen Ausläufer nach außen, um mit den Blechverbreiterungen einen spaltarmen Anschluss zu gewinnen.

Auch den Heckdiffusor hatte Nils im Gepäck, wobei er über den Hersteller keine exakten Angaben machen kann. Impact verbreiterte Originalstoßstange, natürlich mit Anbindung an die breiten Radläufe. Über der cleanen Heckklappe und Heckleuchten von Milotec erregt ein Flügel der besonderen Art Aufmerksamkeit. Der Heckflügel besteht aus echtem Karbon und besitzt sogar ein Splittergutachten mit dem einer Eintragung nichts mehr im Wege stand.

Absolute Tiefe ist nicht des Octavias Ding. Nach wie vor verrichtete das serienmäßige RS Fahrwerk seine Dienste, was Nils mit „keine Probleme auf schlechten Straßen“ rechtfertigt. Den Kontakt zum Asphalt schließen 265/30er Kumho Schlappen, die auf 9,5x19 Zoll ASA AR1 gespannt wurden. Natürlich hätte er das Auto in serienmäßigem Schwarz Perle Effekt belassen können, doch der Effekt wäre nur ein Bruchteil dessen gewesen, was die „red to gold“ Effektlackierung von House of Kolor hergibt.

Wie kommt ein 19-Jähriger Abiturient zu einem derartigen Boliden? Ganz einfach, Nils Vater ist Inhaber des Skoda Autohaus Kloss in Merseburg. Der Octavia RS diente ein Jahr als Vorführwagen, bevor er von Nils „konfisziert“ wurde. Beim VW-Alarm in Großenhain lernte er Impact Chef René Claus kennen, der an seinem Stand den grünen „XXL“ präsentierte. Aus dem lockeren Kontakt heraus entwickelte man dieses Projekt, das natürlich auch im Immeraum jenseits eines werksseitigen Octavias liegt

Das zum Recaro -2-Sitzer abgespeckte Interieur ist frei von HiFi-Ballast, sondern könnte dank Riffelblechplatte jederzeit als Klein- Transporter dienen.

Ansonsten wurde notwendiges Instrumentarium nachgerüstet, wie Öltemperatur, Öldruck und Ladedruckanzeige. Schließlich ist der aus Audi und VW bekannte 1,8 Liter Turbo mit Chip ein äußerst drehfreudiger Genosse, auf den mehr als nur ein Auge geworfen werden sollte.

Dennoch ist die Leistung des Überfliegers noch nicht gut genug. Nils plant in den kommenden Jahren die 350 PS Marke zu toppen

FACTS:
TYP:
Skoda Octavia RS, Baujahr 2003
MOTOR:
1,8 Turbo, Chiptuning, 220 PS (388NM)
RÄDER:
ASA AR1 in 9,5x19 Zoll ET15 mit 265/30 Kumho, 5mm Distanzscheiben durchgehend
FAHRWERK:
RS Fahrwerk
AUSPUFF:
Impact Motorsport Edelstahlanlage ( Eigenbau)
SPOILER:
Modifizierte Copystyle Frontschürze, Impact Seitenschweller und Verbreiterungen, modifizierte Heckschürze, Karbon Heckflügel
INTERIEUR:
Recaro Sportsitze, Ladedruckanzeige ,Öltemperaturanzeige, 12,2Zoll LCD Monitor flipdown
EXTRAS:
Everlast-Doors, Impact Haubenhutze, Impact Verbreiterungen, Milotec Heckleuchten, Griffe gecleant, Red to Gold (House of Kolor) Lackierung,
DANKE AN:
Lackiererei Grahl Teutschental, Autohaus Kloss, Impact Motorsport

tuningcars entry: 05-01-07

 Impact of Kolor  
..der Breitbau von Impact Motorsport ist nicht der er einzige Höhepunkt Nils Kloss Skoda Octavia
 
 
Gerd Plietsch Presse
 
 

Motorsport Termine 2018 (Klick)

 
Kuba
 
 

Kuba Galerien (Klick auf Bild)

 
TEV Car Mediation
 
 

KU-LT ... mehr darüber KL-CK F BLD

 
Schachbrettmégane
 
 

Schachbrett-Albert und sein Mégane sind online