Gallery
 IAA Frankfurt 2003

Bilder vom Pressetag 9. September

Man kommt nicht herum, am ersten Pressetag der 60. IAA an den gleichen Termin vor zwei Jahren zu erinnern. Ich unterhielt mich am Toyota Stand mit Pressechef Hern Wolf-Henning Fanslau, als ein Toyota Funktionär auf uns zustürmte und irgendwas von Türmen daherstammelte. In der Richtung, in die er deutete, wurde auf der Videowand des benachbarten Auto Bild Stands reelle "Science Fiction" gezeigt. Die Messe war gelaufen.

Zwei Jahre später. Nichts erinnert. Und das ist gut so. Premierenfieber in Frankfurt. Mit 60 Weltneuheiten gespickt präsentiert sich die IAA 2003. Golf und Astra stehen im nationalen Interesse. C2, 3, die Typenbezeichnungen auf maximale Kürze reduziert, lassen Frankreich und Japan die Katze aus dem Sack. Mögen viele Worte die Printprodukte beglücken, das Netz ist kurz und bündig. Auf gehts!

(um einigermaßen Ordnung hineinzubrigen, sind die Bilder des Berichts in Reihenfolge der Hallen. In der anschließenden Galerie herrscht das Chaos)

In Halle 1 dürfen sich Tuner wie Brabus austoben

Interessante Z4-Lackierung bei Schnitzer

Interessante Hostess bei MP

 .... und schon veredelt: Golf V S4 von Abt

MS Design mit gelungener Smart Veredlung

In den Hallen von DaimlerChrysler (Halle2, Forum) könnte mal locker einen Tag verbringen, um wirklich alles zu sehen

aus der Modellbaureihe

wenn der dich verfolgt ...

Da stehst du nun vorm neuen GTI und denkst dir. Naja, ein Golf ist halt ein Golf. Der Sprung von IV zu V ist nicht bedeutender als der von I auf II auf III auf IV.

In Halle 3 ein Muss: der wirkliche Nachfolger des legendären Toyota 2000 GT (kein Druckfehler! Siehe Nissan Z Story J. Kuch) der Nissan 350Z

Zu Tauziehen um die IAA (siehe Auto Bild 35/03 Seite 24): Sollte die IAA nach Nürnberg verlegt werden, dann bringt Nissan das Sondermodell "Almera Almächt" mit Bratwurst-Blinker auf den Markt. (mit Schmidt halt ich mit)

nicht schlecht: Megane Cabrio mit Mützchen

Be Bop-a-lula im Renault Rhythmus

Bei Renault hab ich mich beschwert, weil der neue Scenic ein Kasperletheater mit unnützer Freifläche statt nem "gscheiten" Cockpit hat, wo doch der Megane so schöne Rundinstrumente besitzt.

Der Hammer aus Ingolstadt: Audi LeMans

Fords Vision: der Visos

Weniger Zahlen in der Typenbezeichnung, dafür mehr Auto: Mazda 3

Für Leute mit "an Haufm Gunga" (Hoferisch)

Wollen wir die Freude des Lebens nicht vergessen. Auch auf der IAA gilt:

Hintern statt Hubraum

Das gabs schon mal in Japan und nannte sich Toyota 800 Sports. Töchterchen Daihatsu nennt das offene Kleinteil: Copen

in Halle F3: Trotz Pressetag gab es bei BMW fast kein Durchkommen

Tradition verpflichtet

Mini Präsentation in Halle 4

Picanto Picanto

So wird man am Auto Bild Stand empfangen

Eine der hübschesten Hostessen der Messe findet man bei Kia

ein super Cockpit von Spyker

Klick auf den hypnotischen Hintern verlinkt mit Teil II

 

 

 IAA Frankfurt 2003  

Hypnotic Hintern - Bilder vom Pressetag 9. September

 
weiter
 
Gerd Plietsch Presse
 
 

Motorsport Termine 2017 (Klick)

 
Kuba
 
 

Kuba Galerien (Klick auf Bild)

 
TEV Car Mediation
 
 

KU-LT ... mehr darüber KL-CK F BLD

 
7 by 7
 
 

Alle sieben Treffen des Toyota Team Wunsiedel auf einen Blick

 
Schachbrettmégane
 
 

Schachbrett-Albert und sein Mégane sind online

www.Tuningcars.de - SP MEDIA AGENTUR HOF GmbH · Agentur für Internet · Werbung und Design · 09281/83314-0